Bereits Ende letzten Jahres stießen wir mit unseren Produzenten in Friesach auf Kapazitätsgrenzen. Das Kasnudl Team aus Wien fuhr in der Woche vor Weihnachten nach Kärnten und half in der Produktion mit, sodass möglichst viele Kund*innen ihre Kasnudl noch vor Weihnachten erhielten. 


An einem dieser Abende scherzten wir bei einer Partie "Mensch ärger dich nicht", dass eine eigene Produktion sehr praktisch wäre und ließen unseren Wünschen freien Raum. 
Nachdem Anfang des Jahres, erneut aufgrund von Kapazitätsgrenzen, eine Sortimentsverkleinerung notwendig war, wurde aus dem Schmäh ein konkreter Plan. 


Nun ja, hier sind wir nur und blicken stolz auf unsere eigene Produktion in der Seestadt in Wien. 
Und wer weiß, vielleicht werden in der Kasnudl Stadtküche mal mehr als nur Kasnudl hergestellt..